Brombeerrost
Phragmidium violaceum

Auf den Blattoberseiten befallener Brombeerpflanzen erscheinen dunkelrote Blattflecken, während blattunterseits gelborange bis orangerote Sporenlager sichtbar werden. Es kann zu vorzeitigem Blattfall kommen, der die Pflanze schwächt. Besonders dornenlose Sorten werden verstärkt von Brombeerrost befallen.

Der Pilz überwintert in Form von Teleutosporen auf dem Falllaub, bzw. auf überdauernden, grünen Blättern. Sie keimen in einem Zeitraum von März bis April aus. Für die Infektion ist eine feucht-warme Witterung erforderlich. Der Pilz kann die Brombeerpflanzen bis in den Frühsommer hinein befallen. Der Pilz bleibt ganzjährig an der Brombeere.