Cercospora - Blattflecken
Cercospora beticola

Auf den Blättern, später auch auf den Blattstielen, erscheinen zahlreiche kleine (im Durchmesser 3-5 mm), runde, hellgraue Flecken mit rotbraunem Rand. Die Flecken sind deutlich vom gesunden Pflanzengewebe abgegrenzt, stehen zuerst einzeln und können später ineinander fliessen. Innerhalb der voll ausgebildeten Flecken sind kleine schwarze Punkte sichtbar (Pseudostromata) und unter feuchten Bedingungen bildet sich vorwiegend auf der Blattunterseite ein grauer, filziger Belag (Konidienträger mit Konidien). Stark befallene Blätter werden zuerst gelb, dann braun und sterben ab. Worauf die Pflanze neue Blätter bildet, die aber erneut krank werden und absterben. Das Vergilben wird durch vom Pilz produzierte Toxine (Cercosporin und Beticolin) verursacht.